Aktuelles von den Fördenixen


Und wieder Deutscher Meister!!!

am Sunday 17 July 2016 18:31 von Fördenixen

Drei von vier Deutschen Meistertiteln gehen in die Fördestadt

Eine einmalige Geschichte im Synchronschwimmen schreibt sich fort: Unsere TSB- Fördenixen gewannen bei den 60. Deutschen Meisterschaften in der Schöneberger Schwimmhalle in Berlin den 16. Deutschen Meistertitel in der Gruppe in Folge und zum 15. Mal (seit der Einführung der Disziplin Freie Kürkombination 2002) den Meistertitel in der Freien Kürkombination. Das dritte Gold gab es im Duett durch die EM Finalistinnen Edith Zeppenfeld, Inken und Wiebke Jeske. Für die Ausrichtung der Jubiläums-Meisterschaft hatte sich der SC Wedding Berlin beim Deutschen Schwimmverband beworben und den Zuschlag erhalten. Ärgerlich, dass der Weltschwimmverband die Jugendweltmeisterschaften kurzfristig auf den Termin der Deutschen Meisterschaften verlegte. Das brachte einige Vereine in Bedrängnis und somit konnten nicht alle qualifizierten Synchronschwimmerinnen an den Start gehen. Auch die Flensburgerinnen waren betroffen. Die Ausfälle von Jugendnationalschwimmerin Sinja Weychardt (Teilnahme an der JWM in Kazan) und der Abiturientin Viktoria Immen mussten kompensiert werden. Eine echte Herausforderung, aber das Trainerteam hatte schnell eine Lösung. Die beiden Trainerinnen und ehemaligen Nationalschwimmerinnen Sandra Carstesen und Andrea Düben und die ehemalige Nationalschwimmerin und mehrfache Deutsche Meisterin Kathrin Hübner wurden für die Freie Kürkombination reaktiviert.




Am Samstagmorgen standen zunächst die Technischen Küren auf dem Programm. Im Solo setzte sich die Nationalmannschaftssolistin und Titelverteidigerin Marlene Bojer an die Spitze und siegte auch im Finale. Eine Flensburgerin war nicht am Start.

Im Duettwettkampf gingen die Titelverteidigerinnen und EM-Finalistinnen Wiebke Jeske, Inken Jeske und Edith Zeppenfeld als Favoriten ins Rennen. Die drei TSBerinnen zeigten bereits in der Technischen Kür (hier schwammen Edith und Wiebke) mit 76,84 Punkten ihre Vormachtstellung. In der Freien Kür schwammen sie den Sieg souverän mit 155,5903 Punkten nach Hause. Platz 2 sicherte sich noch das Duett aus München (151,5156 Punkten) knapp vor Berlin.

Im Gruppenwettbewerb sollte der 16. Titel in Folge in die Fördestadt. Dafür hatten die TSBerinnen hart gearbeitet. Viele Stunden Sondertraining am Wochenende im Campusbad oder in der Landessportschule in Malente. Das sollte sich auszahlen. Mit 73,7129 Punkten erzielten Wiebke Jeske, Inken Jeske, Edith Zeppenfeld, Iris Zeppenfeld, Finja Becker und Fenja Jessen das beste Kürergebnis in der Technischen Kür, allerdings musste sie einen Punkt Abzug hinnehmen. Aufgrund der beiden Ausfälle schwammen die TSBerinnen nur zu 6 und für jeden fehlenden Schwimmer gibt es 0,5 Punkte Abzug. So schoben sich die Konkurrentinnen aus München mit 0,1 Punkten vorbei. Hochmotiviert gingen die Schwimmerinnen im Finale der Freien Kür an den Start. Unter den Anfeuerungsrufen der mitgereisten Fans, wuchsen die Mädchen über sich hinaus. Da hatte das Team aus München nichts entgegenzusetzen. Gold mit über 3 Punkten Vorsprung. Mit Startnummer 4 gingen die Flensburgerinnen Inken und Wiebke Jeske, Edith und Iris Zeppenfeld, Finja Becker, Andrea Düben, Sandra Carstesen, Kathrin Hübner, Fenja Jessen, Celine Neumann und der jüngsten Teilnehmerin Lilith Schwedler in der Freien Kürkombination an den Start. Die neue Kür nach einem Musik Mix von Falco begann gleich mit einer spektakulären Hebefigur. Es folgten viele abwechslungsreiche Gruppenteile und technische Schwierigkeiten in den Einzelparts. Mit Spannung wurden die Wertungsnoten erwartet. 77,26 Punkte bedeutete die 3. Goldmedaille. 4 Punkte mehr als das Team aus München. Bronze ging an den TSV Neuburg.
Damit war der TSB Flensburg seit dem Jahr 2002 zum fünfzehnten Mal in Folge die erfolgreichste Vereinsmannschaft bei den Deutschen Meisterschaften.

Zwei Norddeutsche Meistertitel

am Monday 25 April 2016 18:09 von Fördenixen

Bei den Norddeutschen Altersklassenmeisterschaften in Berlin gewannen unsere Aktiven zwei Titel und zwei Silbermedaillen. Zum zweiten Mal in Folge war das Schwimmbad in Berlin Tempelhof Schauplatz der Meisterschaft. Aufgrund des vollen Wettkampfkalenders mit Europameisterschaften in London bereits Anfang Mai und Abi-Stress, konnte nur ein kleines Team aus Flensburg nach Berlin reisen. So mussten es die Nachwuchsschwimmerinnen richten. Allen voran die Jugendnationalschwimmerin Sinja Weychardt. Sie reiste direkt vom Olympistützpunkt Heidelberg, wo sie sich mit der Nationalmannschaft im Trainingslager befand nach Berlin. In der Altersklasse A gewann sie die Pflicht mit dem Tagesbestwert 64,415 Punkte und den anschließenden Solowettbewerb. Zusammen mit Celine Neumann gab es das zweite Gold im Duett AK A. In der Gesamtwertung Altersklasse A ging der Pokal somit an den TSB Flensburg. In der Altersklasse B zeigte Fenja Jessen (Jg. 2001) eine gute Pflichtleistung und platzierte sich mit 60,106 Punkten auf Rang 5 und im Solo auf Rang 4.



In der jüngsten Alterklasse C (Jahrgang 2002 bis 2004) starteten Lilith Schwedler und zum ersten Mal die Zwillingsschwestern Jana und Janine Grammel. In der Pflicht zeigten die drei Fördenixen eine gute Leistungen. Das beste Ergebnis schaffte Lilith als Zweite mit 55,565 Punkte und auch im Solo gab es Silber. Die beiden jüngsten Teilnehmerinnen Jana (Platz 7 mit 42,542 Punkten) und Janine (Platz 8 mit 40,223 Punkten) schafften auf Anhieb den Sprung über die 40 Punkte Marke und sicherten sich gemeinsam im Duett die Silbermdeaille. Sinja, Fenja, Lilith und Celine schafften die Qualifikationspunkte für die Deutschen Alterklassen Meisterschaften Ende Mai in Schloß-Holte-Stukenbrock bei Bielefeld. Herzlichen Glückwunsch!

TSB Fördenixen zur Wahl Mannschaft des Jahres 2015 nominiert

am Thursday 26 November 2015 16:56 von Fördenixen

Die TSB Fördenixen sind erneut von den schleswig-holsteinischen Sportjournalisten zur Mannschaft des Jahres 2015 nominiert worden. Nun ist jeder aufgerufen für seinen Favoriten abzustimmen. Bis zum 14. Dezember läuft die Abstimmung beim NDR

Die Synchronschwimmerinnen hatten in dieser Saison zum 15. Mal in Folge die Deutschen Meisterschaften gewonnen. Dies ist einmalig in der Geschichte des Synchronschwimmens. Hinzu kamen noch die Deutschen Meistertitel in der Freien Kürkombination und im Duett. Nun hoffen die Mädchen auf vielen Stimmen aus der Bevölkerung, damit sie bei der feierlichen Gala am 17. Dezember im Kieler Schloss auch auf dem Siegertreppchen stehen können.

Die TSB Synchronschwimmerinnen treffen auf starke Konkurrenz von den Profi-Klubs der SG Flensburg-Handewitt, THW Kiel und Holstein Kiel. "Für uns ist es natürlich sehr schwer gegen die Profimannschaften von der SG, dem THW Kiel oder Holstein Kiel anzutreten. Dort gibt es Fanclubs und Leute, die für Marketing zuständig sind. Wir sind reine Amateure, obwohl wir jeden Tag trainieren," bemerkt Wiebke Jeske. Trotzdem sind die Synchro`s optimistisch. "Wir freuen uns über jede Stimme, Mehrfachabstimmungen sind möglich!" Wer Lust hat die Gala mitzuerleben, kann 2 Eintrittskarten beim Gewinnspiel vom NDR gewinnen.

TSB Fördenixen Deutscher Meister 2015

am Friday 3 July 2015 14:27 von Fördenixen

15. Deutscher Meistertitel in Folge

Eine einmalige Geschichte im Synchronschwimmen schreibt sich fort: Die TSB- Fördenixen gewannen bei den 59. Deutschen Meisterschaften im Nordbad in München drei der vier zu vergebenen Titel. Seit 2001 sind sie nun Deutscher Meister im Team und seit der Einführung der Disziplin Freie Kürkombination vom Weltschwimmverband 2002 auch in der Freien Kürkombination.



Nach 2009 waren die SG Stadtwerke München erneut Ausrichter der Deutschen Meisterschaft. Das historische Münchner Nordbad bot eine einmalige Kulisse. Insgesamt hatten sich 102 Schwimmerinnen für den nationalen Saisonhöhepunkt qualifiziert. Für die Flensburgerinnen gingen Wiebke und Inken Jeske, Edith und Iris Zeppenfeld, Finja Becker, Gesa Meyer, Sinja Weychardt, Lisa Lacker und Andrea Düben an den Start. Die Vorbereitung der TSBerinnen stand unter keinem guten Stern. Nachdem sich die Ersatzschwimmerin bereits drei Wochen vor der Meisterschaft am Knie verletzte, passierte letzte Woche das Unglück. Schwimmerin Viktoria Immen wurde von einem Auto angefahren und konnte aufgrund einer Kopfverletzung und Prellungen ebenfalls nicht starten. Somit musste zwei Tage vorher die gesamte Gruppen und Kürkombination umgestellt werden. Ein Wahnsinnsaufgabe für die Trainer und Schwimmerinnen. Mit gemischten Gefühlen aber dem unbedingten Siegeswillen startete man die Reise nach München.

Am Samstagmorgen standen zunächst die Technischen Küren auf dem Programm. Im Solowettbewerb startete Edith Zeppenfeld. Sie zeigte eine gute Vorstellung und setzte sich direkt hinter der Nationalmannschaftssolistin Marlene Bojer auf Platz zwei. Diesen konnte sie auch im Finale verteidigen.

Im Duettwettkampf gingen die Titelverteidigerinnen Wiebke Jeske, Inken Jeske und Edith Zeppenfeld als Favoriten ins Rennen. Die drei TSBerinnen zeigten bereits in der Technischen Kür (hier schwammen Edith und Wiebke) mit 76 Punkten ihre Vormachtstellung. Über drei Punkte Vorsprung auf Platz zwei vom Gastgeber aus München. Im Finale am Sonntag schwammen die Flensburgerinnen den Sieg souverän nach Hause. Sie zeigten den 12 Wertungsrichtern eine dynamische und temporeiche Kür und bestätigten ihre Leistung vom Vortag. Der Lohn war die Goldmedaille. Platz 2 ging an das Duett aus München, vor den Schwimmerinnen aus Bochum. Damit wäre auch die Qualifikation für die Schwimmweltmeisterschaften in Kazan geschafft. Leider müssen die drei aufgrund beruflicher Verpflichtungen auf einen Start verzichten.

Im Gruppenwettbewerb sollte der 15. Titel in Folge in die Fördestadt. Dafür hatten die TSBerinnen hart gearbeitet. Viele Stunden Trockentraining im Campusbad oder in Harrislee, die ein oder andere Sonderschicht. Das sollte sich trotz der kurzfristigen Umstellung auszahlen. In der Technischenn Kür schwammen Wiebke Jeske, Inken Jeske, Edith Zeppenfeld, Iris Zeppenfeld, Finja Becker, Gesa Meyer und Sinja Weychardt zwar noch etwas verhalten, konnten aber ihre Stärke in der technischen Ausführung den Wertungsrichterinnen präsentieren. 1,4 Punkte vor der Konkurrenz aus München und Berlin. Diesen Vorsprung ließen sich die TSBerinnen auch im abschließenden Finale am Sonntag vor zahlreichen Zuschauern nicht mehr nehmen. Im Gegenteil, sie bauten ihn weiter aus auf am Ende 3 Punkte.
Es sollte für die Flensburgerinnen aber noch besser kommen, denn es gab noch einen weiteren Ttel. Der Weltverband FINA hat ab dem Jahr 2002 eine vierte Disziplin „Freie Kürkombination“ im Synchronschwimmen eingeführt. Dabei handelt es sich um einen Mix aus Solo-, Duett- und Gruppenteilen in einer Kür. Auch bei den Deutschen Meisterschaften stand diese Disziplin zum vierzehten Mal auf dem Programm. Mit Startnummer 3 ging der Gastgeber und größter Konkurrent aus München an den Start. Unter dem Jubel der vielen Zuschauer zeigten sie eine gute Leistung und erhielten von den Wertungsrichtern gute Noten. Mit Startnummer 6 folgten die Fördenixen mit Inken und Wiebke Jeske, Edith und Iris Zeppenfeld, Finja Becker, Gesa Meyer, Sinja Weychardt, Andrea Düben und Lisa Lacker. Hochmotiviert, unter den Anfeuerungsrufen von ein paar mitgereisten Fans schwammen die Mädchen ihre neue Kür. Ein paar Unsicherheiten konnten durch besonderes schwierige Hebefiguren und technische Schwierigkeiten in den Einzelparts ausgeglichen werden. Mit Spannung wurden die Wertungsnoten erwartet. 0,3 Punkten mehr für die Flensburgerinnen und somit die nächste Goldmedaille. Platz zwei für München und Platz drei ging an den Vorjahreszweiten aus Bochum.

Riesengroßer Jubel im Flensburger Lager. „Ein bisschen Zweifel hatten wir schon, alle erwarten immer einen Sieg von uns, dass da aber harte Arbeit hinter steckt, sehen die wenigsten. Hinzu kommt das durch Schule, Studium und Arbeit die Mädchen doppelt belastet sind. Auch die National- und Jugendnationalschwimmerinnen sind durch Trainingslehrgängen am Olympiastützpunkt Heidelberg belastet. Und dann noch dieses Unglück mit dem Unfall. Das war eine riesen Herausforderung auch für den Trainerstab und das es dann so hervorragend läuft, davon hatte keiner geträumt,“ freute sich das erschöpfte Trainergespann um Sandra Carstesen und Petra Obermark erleichtert.

Damit war der TSB Flensburg seit dem Jahr 2002 zum vierzehnten Mal in Folge die erfolgreichste Vereinsmannschaft bei den Deutschen Meisterschaften.

Während die Mannschaft nur noch ein wenig abtrainiert bevor es in die Ferien geht, beginnt für die Jugendnationalschwimmerin Sinja Weychardt die Vorbereitung mit der Jugendnationalmannschaft für die Swiss-Open.

Gold und Silber beim Deutschen Ranglistenturnier

am Monday 26 January 2015 17:34 von Fördenixen

Die SG Stadtwerke München war Ausrichter des Deutschen Ranglisten-Pflicht-Turniers im Synchronschwimmen. Insgesamt starteten 26 Vereine mit 135 Schwimmerinnen im Olympia Schwimmbad in München.

Im Gegensatz zu den Deutschen Meisterschaften müssen die Synchronschwimmerinnen bei dieser Meisterschaft nur die Pflicht schwimmen und keine Kür. Gewertet wird in den verschiedenen Jahrgängen und der offenen Klasse. Der TSB Flensburg schickte 7 Synchronschwimmerinnen nach München. Im jüngsten Jahrgang 2003 startete bei ihrem ersten großen Wettkampf die Nachwuchsschwimmerin Lilith Schwedler. Trotz Nervösität zeigte sie eine gute Leistung. Mit 0,8 Punkten verpasste sie als neunte knapp den Einzug ins Finale der besten acht Schwimmerinnen ihres Jahrgangs. Im Jahrgang 2001 gingen Fenja Jessen und Jana Döring ins Rennen. Fenja zeigte einen sehr guten Vorkampf und zog als zweitplatzierte ins Finale am Sonntag ein. Im Finale machte sie ein paar kleine Fehler und wurde am Ende mit 59,940 Punkten undankbare vierte. Zur Bronzemedaille fehlte nicht einmal ein Punkt. Jana schaffte mit neuer persönlicher Bestleistung von 52,422 Punkten als 14. nicht den Sprung ins Altersklassenfinale.

Jugendnationalschwimmerin Sinja Weychardt wollte ihre Silbermedaille aus dem letzten Jahr im Jahrgang 1999 auf jeden Fall verteidigen. Dies tat sie eindrucksvoll. Platz zwei im Vorkampf und Platz zwei im Altersklassenfinale mit 61,267 Punkten. Aufgrund ihrer guten Leistung wurde Sinja vom Deutschen Schwimmverband für den Qualifikationswettkampf zu den European Games im Februar in Istanbul nominiert.

In der Offenen Klasse starteten Wiebke Jeske, Edith Zeppenfeld und Inken Jeske. Alle drei TSBerinnen qualifizierten sich für das Halbfinale der besten 24 Schwimmerinnen. Im Halbfinale mussten die 24 Qualifizierten noch einmal vier Pflichtübungen schwimmen. Die besten zwölf Mädchen zogen in das große Finale am Sonntag ein. Es war ein spannender Kampf um die 12 Finalplätze. Trotz der Anstrengungen aus den Vorkämpfen schafften alle drei Fördenixen den Einzug ins Finale. Wiebke Jeske zeigte dabei ihre Dominanz. Sie gewann sowohl den Vorkampf als auch das Halbfinale deutlich. Im Finale wurden erneut vier Übungen ausgelost. Wiebke ließ nichts mehr anbrennen und gewann das Finale. Edith als vierte mit 71,883 Punkten verpasste die Bronzemedaille nur um 0,7 Punkte. Inken schaffte mit 68,933 Punkte Rang sieben.

"Insgesamt können wir sehr zufrieden sein mit dem Saisonstart. Nun gilt es die Jugend- und Nachwuchsschwimmerinnen an das Leistungsniveau heranzuführen,“ freute sich die Trainerin Sandra Carstesen über den Erfolg. Gleichzeitig schaffte Sina Nass die DSV B-Lizenz Wertungsrichterprüfung. Petra Obermark wurde vom Deutschen Schwimmverband für den Europa Cup in Haaremeer (NL) im Mai als Wertungsrichterin nominiert.

Für Sinja Weychardt ging es mit der Jugendnationalmannschaft direkt von München ins Traingslager an den Olympiastützpunkt Heidelberg.

Wahl Sportteam des Jahres 2014

am Friday 21 November 2014 18:57 von Fördenixen

Hallo zusammen!

Auch in diesem Jahr sind wir Fördenixen wieder bei der Wahl zum Sportteam des Jahres in Schleswig-Holstein dabei!

Und wir würden uns sehr freuen, wenn auch ihr wieder für uns stimmen würdet, damit wir unseren tollen 3. Platz aus dem letzten Jahr verteidigen können.

2013 mussten wir uns nur den Profis des THW Kiel und der SG Flensburg-Handewitt geschlagen geben...

Und hier geht's direkt zur Wahl

TSB Fördenixen Deutsche Altersklassenmeister

am Sunday 25 May 2014 07:39 von Fördenixen

Bei den 50. Deutschen Altersklassenmeisterschaften im Synchronschwimmen in Bochum schafften die Aktiven des TSB Flensburg die erfolgreiche Titelverteidigung. Die „Fördenixen“ gewannen zwei Deutsche Meistertitel, dazu gab es noch einmal Silber. Gold gab es für das Junioren Duett mit Wiebke Jeske, Edith Zeppenfeld und Inken Jeske. Die Silbermedaille ging auch nach Flensburg durch Lara Steidtmann und Finja Becker. Die zweite Goldmedaille gewann die Juniorengruppe mit ihrer neuen Kür zur Blue man Group.

Am Start waren Inken und Wiebke Jeske, Edith Zeppenfeld, Finja Becker, Lara Steidtmann und Gesa Meyer. In der jüngsten Altersklasse schaffte Fenja jessen (Jahrgang 2001) den Einzug ins Solofinale und wurde dort 8. Mit ihren Duettpartnerinnen Jona Kopp und Jana Döhrig gelang ebenfalls der Sprung ins Finale. In der B-Jugend konnte Sinja Weychardt einen guten 5. Platz herausschwimmen.

Im Gruppenwettbewerb der A/B Jugend schafften Sinja, Viktoria Immen, Melina Iczi und Celine Neumann den 8. Platz.207 Aktive aus 24 Vereinen für den dreitägigen Wettbewerb qualifiziert.

Eine besondere Auszeichnung erhielten die Flensburgerinnen vom Deutschen Schwimmverband. Flensburg wurde auch 2014 wieder zum DSV-Duettstützpunkt benannt. Ein große Tafel für die Trainingsstätte wurde der Trainerin Petra Obermark überreicht.

Die Fördenixen unterstützen Flensburger Schutzengel

am Monday 9 December 2013 22:37 von Fördenixen

Die Wirtschaftsjunioren Flensburg haben ein Kochbuch herausgebracht. Die Rezepte stammen von Prominenten, Unternehmen, Schulen und Bürgern aus der Region. Da dürfen die Fördenixen nicht fehlen. Auch sie haben ein Rezept beigesteuert.

Das Kochbuch "Mit Engeln Kochen" (ein tolles Weihnachtsgeschenk) kann man käuflich für 19,95 € erwerben (z.B. bei Edeka, Citti usw.). Der Erlös geht an den Verein Flensburger Schutzengel.

Talent des Jahres 2013

am Monday 9 December 2013 22:36 von Fördenixen

Die Fördenixe Sinja Weychardt ist bei der Sportlerwahl 2013 in der Kategorie Talent des Jahres 2013 vom Flensburger Tageblatt nominiert:

Bis zum 29. Dezember läuft die Wahl und jeder kann unter der Telefonnummer 0137-808400713-13 anrufen oder eine SMS: 52020 Sport fl 13 senden.

Es gibt auch etwas zu gewinnen (Gutscheine von Intersport).

Weihnachtsschwimmen 2013

am Saturday 30 November 2013 10:44 von Fördenixen

Liebe Synchro`s, liebe Eltern,

am 16.12.2013 findet wieder unser traditionelles Weihnachtsschwimmen statt. Die Mädel`s können zwischen 17.00 und 19.00 Uhr spielen, rutschen, schwimmen, …! Natürlich möchten wir auch ein bisschen von unseren neuen Küren zeigen. Es ist zwar noch lange nicht alles fertig, aber für einen ersten Eindruck reicht es. Wir planen eine kleine Vorführung um 18.00 Uhr. Das Weihnachtsschwimmen soll wieder ausklingen mit unserem gemeinsamen Kerzenschwimmen um 18.45 Uhr.

Wer beim Kerzenschwimmen mitmachen möchte, muss am Montag den 9.12. von 17.00 bis 19.00 Uhr zum Synchro-Training kommen.
In den Weihnachtsferien findet das Training für die Synchronschwimmerinnen statt (außer an den Feiertagen).
Wir wünschen eine wunderschöne Weihnachtszeit und ein frohes Weihnachtsfest!

Eure Synchro-Trainer

Sportler des Jahres 2013 - Teamwertung

am Saturday 30 November 2013 10:15 von Fördenixen

Auch in diesem Jahr finden natürlich wieder die Wahlen zu den Sportlern des Jahres statt und erneut sind die Fördenixen in der Teamwertung nominiert!

Vielleicht können die Fördenixen mit eurer Hilfe ja wieder so ein hervorragendes Ergebnis erreichen wie im letzten Jahr!

Daher bitte abstimmen unter www.ndr.de/sh!



Deutsches Pflichtranglistenturnier in Brackwese

am Wednesday 30 January 2013 16:17 von Fördenixen

Wiebke Jeske gewinnt das große Finale vor Kyra Felßner aus Bochum. Dritte wird ebenfalls eine Fördenixe Edith Zeppenfeld. Inken Jeske als siebente und Lara Steidtmann als 12. runden das hervorragende Ergebnis ab!

Von den 12 Finalplätzen belegten die Flensburgerinnen vier. Insgesamt waren 12 TSBerinnen nach Brackwede gereist. Es waren 149 Aktive aus 24 Vereinen am Start.

Auch die jüngsten Flensburgerinnen konnten überzeugen. Sinja Weychardt Jahrgang 1999 erschwamm sich im Altersklassenfinale die Silbermedaille. Larisa Ringhoff wurde im Jahrgang 1999 achte und Mareike Harder platzierte sich im Jahrgang 1996 auf dem sechsten Platz.

Wahl zur Mannschaft des Jahres 2012

am Wednesday 2 January 2013 17:11 von Fördenixen

Hallo Zusammen,

wie in jedem Jahr findet auch in diesem die Wahl zur Mannschaft des Jahres in Schleswig-Holstein statt.

In diesem Jahr dürfen dabei nicht nur die Sportjournalisten wählen, sondern auch alle Sportinteressierten!

Vom 7. Januar bis 7. Februar 2013 kann man auf der Homepage vom ndr (www.ndr.de/sh) oder per Link vom Landessportverband (www.lsv-sh.de) seine Stimme abgeben.

Die Bekanntgabe der Gewinner findet dann am 14. Februar 2013 um 18.00 Uhr im Kieler Schloss statt.

Es wäre toll, wenn möglichst viele uns hierbei unterstützen, ansonsten gewinnen da ja doch wieder "nur" die Handballer.

Und ganz im Ernst: Auch andere Sportarten wie unser Synchronschwimmen hat tolle Mannschaften!

Wir trauern

am Saturday 8 December 2012 10:36 von Fördenixen

Tief betroffen nehmen wir Abschied von unserer langjährigen Trainerin

Vera Gavaza


Ein großartiger Mensch ist plötzlich und unerwartet von uns gegangen. Viele Jahre hat sie ihre ganze Kraft dem Schwimmsport in Flensburg und ganz speziell dem Nachwuchs bei uns Fördenixen gewidmet!

Sie wird uns sehr fehlen!

Wir werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren und sie in dankbarer Erinnerung behalten! Unser Mitgefühl gilt ihrer Familie und ihren Angehörigen.

23.09.12 - Showauftritt beim Fördepokal

am Friday 21 September 2012 16:26 von Fördenixen

An diesem Wochenende findet im Campusbad der 38. Fördepokal des Flensburger Schwimmklub statt.

Am Sonntag um 13:00 Uhr werden die Fördenixen im Rahmen dieses Wettkampfs eine Showeinlage bieten und eine Vorführung im Duett und in der Gruppe präsentieren!

Zuschauer sind auch dazu natürlich herzlich willkommen, auf der Tribüne findet sich bestimmt noch ein Platz für Interessierte. Der Eintritt ist für Zuschauer frei!

DM 2012: Videos & Fotos

am Wednesday 27 June 2012 16:25 von Fördenixen

Moin moin!

Der ein oder andere hat es sicherlich schon bemerkt: Wir sind bereits dabei, die Videos der 56. Deutschen Meisterschaft hochzuladen.

Wegen einer Formatänderung der Filme sind jedoch noch Arbeiten am "Gerüst" für die Darstellung notwendig. Da sind wir dran. Wundert euch also bitte nicht, wenn die Video-Seite in den nächsten Tagen ab und zu merkwürdig aussieht.

Grundsätzlich gehen die Filme der Einzeldisziplinen jetzt nach und nach online. Die Freie Kürkombination und die Technische Kür Solo sind schon fertig, unterliegen aber eben auch den o.a. Einschränkungen.

Trotzdem schon viel Spaß beim Ansehen!

56. Deutsche Meisterschaft: Internet-Livestream

am Saturday 23 June 2012 07:55 von Fördenixen

Die gute Nachricht des Tages:

Es wird den Livestream von der diesjährigen Deutschen Meisterschaft tatsächlich geben!!!

Zwar mit 1 - 2 Minuten Verzögerung aber imerhin. :-))))

TV Qualität könnt ihr natürlich nicht erwarten, dafür ist die Anbindung leider zu schlecht.

Eine bessere Qualität gibt die Internet-Verbindung leider nicht her. Wir haben noch versucht, auf UMTS auszuweichen, aber dort schlägt nach 500 MByte Upload die Limitierung der Provider zu und nach ca. 21 Minuten Stream wäre dann schon alles vorbei.

Bei Video kommen halt sehr schnell sehr große Datenmengen zusammen. Aber wir haben uns entschieden, es trotzdem zu versuchen. Besser man bekommt ein wenig mit als gar nichts, nicht wahr?!

Ihr kommt zum Stream im Menü unter "DM 2012" -> "Livestream". Wir starten die Übertragung mit dem Beginn der Wettkämpfe heute Mittag gegen 12:30 Uhr.

Viel Spass beim Zuschauen!

56. Deutsche Meisterschaft: Evt. live im Internet

am Thursday 21 June 2012 08:11 von Fördenixen

So, die letzten Vorbereitungen laufen.

Nachdem wir im letzten Jahr erstmalig alle Auftritte und Ergebnisse auch auf der großen Anzeigetafel im Campusbad gezeigt haben, würden wir das in diesem Jahr gerne noch steigern:

Der Betreiber des Campusbad hat uns gestattet, die Internetanbindung des Bades zu nutzen. Das bedeutet, dass wir, sofern die Upload-Geschwindigkeit ausreichend ist, dieses Mal alle Auftritte auch live ins Internet streamen wollen/werden!

Drückt also die Daumen, dass das klappt, dann können auch diejenigen, die keine Chance haben, es am Wochenende ins Campusbad zu schaffen, trotzdem dabei sein können, wenn um Meisterehren geschwommen wird!

Am Freitagabend können wir das endlich testen und dann erfahrt ihr auch, ob wir das realisiert bekommen oder eben leider doch nicht....

Europameisterschaft 2012 Finale

am Sunday 27 May 2012 16:21 von Fördenixen

Das Ergebnis steht fest:

Wiebke und Edith sind im Finale von Eindhoven auf dem zwölften Platz gelandet.

Wir alle hatten uns vielleicht noch etwas mehr erhofft, aber vielleicht fehlte nach der knapp verpassten Qualifikation für Olympia ja auch einfach der letzte Biss.

Trotzdem sind die Beiden eine tolle Saison geschwommen und noch ist sie ja nicht beendet:

Am 23. und 24. Juni können und müssen sie ihr Können noch einmal bei der 56. Offenen Deutschen Meisterschaft unter Beweis stellen. Dann haben sie ein Heimspiel und werden mit Sicherheit wieder kräftig angefeuert werden.

Euro 2012: Finale!!

am Friday 25 May 2012 07:36 von Fördenixen

Wiebke und Edith haben es geschafft und sind mit 154.100 Punkte ins Finale der Europameisterschaft von Eindhoven eingezogen!

Nach der leider verpassten Olympia-Qualifikation haben sie sich noch einmal aufraffen können und sind mit einer prima Leistung in der technischen Kür noch am bulgarischen Team vorbeigezogen.

Herzlichen Glückwunsch zum Finaleinzug! Und natürlich drücken wir alle am Sonntag ab 12 Uhr kräftig die Daumen!!!

Europameisterschaft 2012: Live-Stream im Web

am Wednesday 23 May 2012 17:26 von Fördenixen

Moin moin!

Heute (23.05.) ab 19 Uhr könnt ihr die Freie Kür live im Internet ansehen!

Unter http://www.ecdiving2012.com wird permanent von der Europameisterschaft 2012 aus Eindhoven gesendet.

Während der eigentlichen Wettkämpfe wird auch ein wenig kommentiert.

Viel Spaß beim Zusehen und Anfeuern!

The show must go on....

am Wednesday 23 May 2012 07:30 von Fördenixen

...könnte man sagen!

Die leider verpasste Qualifikation für die Olympischen Spiele in London müssen Edith und Wiebke jetzt ganz schnell abhaken, denn schon kommt das nächste große Event: die Europameisterschaft im niederländischen Eindhoven.

Am Mittwoch (23.05.12) geht es los mit den Vorkämpfen und dann heisst es für uns hier wieder kräftig Daumen drücken bis Sonntag!

Leider nicht qualifiziert

am Sunday 22 April 2012 18:42 von Fördenixen

Unsere beiden Synchronschwimmerinnen Edith Zeppenfeld und Wiebke Jeske haben beim Qualifikationswettkampf für die Olympischen Spiele in London ihr grosses Ziel leider ganz knapp verpasst.

Aufgrund einer komplizierten Punktewertung in der Qualifikation, bei der auch noch Kontingentplätze für die verschiedenen Kontinente berücksichtigt werden müssen, fehlten den Beiden am Ende 2,8 Punkte, um sich für 2 Jahre hartes Training zu belohnen.

Das Trainerteam ist natürlich ebenfalls enttäuscht, gleichzeitig aber auch verärgert, weil die Beiden von den Punktrichtern offenbar deutlich schlechter bewertet wurden, als sie tatsächliche waren. Das ist aber in einer Sportart, in der eben auch subjektive Eindrücke zählen, leider nichts Ungewöhnliches.

Trotzdem sind wir alle auf das, was die Beiden in den letzten 2 Jahren geleistet haben, mächtig stolz und wenn dann die letzten Tränen getrocknet sind, dann werden sie es hoffentlich auch sein!

Olympia-Qualifikation

am Thursday 5 April 2012 14:08 von Fördenixen

Nun sind es nur noch ca 2 Wochen, dann wird es für Wiebke und Edith ernst, dann startet die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2012 in London.

Wer sich jetzt schon informieren möchte, der kann das hier tun.


Und natürlich gilt schon jetzt:

Daumen drücken!!!


Mannschaft des Jahres 2012 in Schleswig-Holstein

am Friday 17 February 2012 15:39 von Fördenixen

...sind unsere Fördenixen zwar nicht geworden, aber immerhin haben sie es hinter den Profisportlern vom THW Kiel auf den 2. Platz in der Mannschaftswertung geschafft!

Und das ist ein Riesenerfolg für das Team!

Herzlichen Glückwunsch!

Herzlichen Glückwunsch!

am Tuesday 14 February 2012 16:35 von Fördenixen

Bronzemedaille für Lara Steidtmann und Sinja Weychardt beim Deutschen Pflichtranglistenturnier 2012 in Villingen-Schwenningen.

Beim diesjährigen Deutschen Pflichtranglistenturnier konnten sich die Fördenixen wieder gute Platzierungen erschwimmen. Insgesamt waren 178 Mädchen aus 26 Vereinen nach Villingen-Schwenningen gereist.

Ohne ihre Topschwimmerinnen Wiebke Jeske und Edith Zeppenfeld, die sich im Trainingslager zur Vorbereitung auf die Spanish Open in Barcelona befinden, machten die Flensburgerinnen sich auf den weiten Weg in den Süden der Republik. Bereits um 04.00 Uhr in der Nacht war Abfahrt. Der Flieger nach Stuttgart ging bereits um 06.50 Uhr am Samstagmorgen. Trotzdem waren die Fördenixen fit.

Die jüngste Teilnehmerin vom TSB Sinja Weychardt (Jg. 1999) schaffte die Bronzemedaille. Mareike Harder wurde im Jahrgang 1996 sechste. Lara Steidtmann holte im Jahrgang 1994 die Bronzemedaille und Gesa Meyer wurde vierte. Nationalschwimmerin Inken Jeske schaffte den Sprung ins Offene Finale und wurde dort sechste.

Sinja Weychardt

Geschafft: Sportlerinnen des Jahres 2012

am Tuesday 7 February 2012 20:10 von Fördenixen

Sie haben es tatsächlich geschafft:

Edith und Wiebke sind

Sportlerinnen des Jahres 2012 in Flensburg



Danke an alle, die für die Beiden angerufen haben!

Ball des Sports 2012

am Sunday 5 February 2012 17:09 von Fördenixen

Nicht viel, aber immerhin ein Foto bringt der Wiesbadener Kurier zum Auftritt von Wiebke und Edith beim diesjährigen Ball des Sports in Wiesbaden

Wiebke & Edith in der Auswahl Sportler des Jahres

am Thursday 2 February 2012 18:26 von Fördenixen

Bis zum 05.02. läuft wieder die Wahl zu Flensburgs Sportlern des Jahres und dieses Jahr sind Wiebke und Edith als untrennbares Team gemeinsam nominiert!

Sie würden sich sehr freuen, wenn ihr vielleicht (auch öfter) für sie anrufen könntet!!

Die Nummer ist 0137 808 400 713 und dann 06 (kostet 50 cent/Anruf aus dem Festnetz) oder per SMS an die 52020 und dann sport fl 06 (auch 50 cent/sms)

Vielen Dank an alle, die Wiebke & Edith unterstützen!!

Weihnachtsschwimmen am 19. Dezember 2011 ab 17.00 Uhr

am Tuesday 13 December 2011 09:00 von Fördenixen

Wir laden alle Synchro`s und deren Eltern zum Weihnachtschwimmen ins Campusbad ein. Ab 17.00 Uhr ist Spielen, Springen und Rutschen erlaubt und ca. um 17.45 Uhr werden wir unser Kerzenschwimmen präsentieren, anschließend möchten die Synchro`s den Eltern eine kleine Show präsentieren.

Dabei kann man unsere D-Jugend, die C-Jugend, die A/B-Jugend und natürlich die „großen" Fördenixen von der Tribüne bestaunen.

Bezirksjahrgangs- und Bezirksmastermeisterschaften der Langen Strecken

am Saturday 3 December 2011 09:11 von Fördenixen

Die Fördenixen schwimmen ja bekanntlich nicht nur synchron sondern nehmen auch regelmässig und erfolgreich an den Wettkämpfen der Lagenschwimmer teil.

Am 20. November hat Mareike Harder für unsere SG TSB/08 an den Bezirksjahrgangs- und Bezirksmastermeisterschaften der Langen Strecken der Kreise RD-ECK, FL, SL-FL und NF teilgenommen und in 11:12 Minuten über 800 Meter Freistil den Titel der Bezirks-Jahrgangsmeisterin erschwommen.

Herzlichen Glückwunsch!

Neue Aktivensprecher

am Thursday 13 October 2011 09:45 von Fördenixen

Die Fördenixen haben die neuen Aktivensprecherinnen gewählt:

Für unser Jugendteam sind gewählt worden:

Lara Steidtmann und Vertreterin Gesa Meyer

Für die 1. Wettkampfmannschaft sind gewählt worden:

Finja Becker und Vertreterin Inken Jeske

Die Trainerinnen freuen sich auf eine konstruktive, nette und erfolgreiche Zusammenarbeit!!!

WM Termine& Ergebnisse

am Saturday 16 July 2011 13:04 von Fördenixen

Und hier die Zeiten, zu denen ihr Edith und Wiebke die Daumen drücken müsst:

Sonntag, 17.07.
08:00 Uhr Technische Kür Vorrunde

Montag, 18.07.
14:20 Uhr Technische Kür Finale

Dienstag, 19.07.
08:00 Uhr Freie Kür Vorrunde

Freitag, 22.07.
15:00 Uhr Freie Kür Finale

Und die Ergebnisse könnt ihr dann z.B. hier erfahren.

Wiebke & Edith auf Eurosport

am Friday 15 July 2011 10:56 von Fördenixen

Naja, ins TV haben die Beiden es auf diesem Sportsender noch nicht geschafft, aber zumindest hat man unser Topteam in die Übersicht der Medaillenchancen mit aufgenommen.

Weltenbummler wieder unterwegs

am Monday 11 July 2011 08:11 von Fördenixen

Kaum sind die Deutschen Meisterschaften Geschichte, da geht es für unsere Nixen Wiebke und Edith schon wieder in die weite Welt hinaus!

Vom 10. bis 24. Juli sind die Beiden mit ihren Trainern und Betreuern in Shanghai und nehmen dort an der Weltmeisterschaft teil!

Daher gilt: An den Wettkampftagen zwischen 15. und 23. Juli kräftig die Daumen drücken!

Deutsche Meisterschaft mit technischen Finessen

am Sunday 19 June 2011 19:13 von Fördenixen

Am Wochende 18./19. Juni wurde das Sportbecken im Flensburger Campusbad wieder einmal seiner tatsächlichen Bestimmung zugeführt: An diesen beiden Tagen kämpften Schwimmerinnen aus 10 Vereinen aus ganz Deutschland in verschiedenen Disziplinen um die 55. Deutsche Meisterschaft im Synchronschwimmen. Der ausrichtende TSB Flensburg nutzte in dabei in diesem Jahr erstmalig alle technischen Möglichkeiten, die das Campusbad bietet und so wurden als besonderer Service für die Zuschauer an der elektronischen Anzeigetafel nicht nur von den Wertungsrichtern vergebenen Noten der Schwimmer sondern zusätzlich auch alle Auftritte der jeweiligen Sportler live angezeigt. Somit konnten alle Zuschauer von der Tribüne aus die Wettkämpfe so betrachten, als seien mit den Sportlerinnen im Wasser.

Insgesamt konnten die Fördenixen des TSB Flensburg erneut ihre Vormachtstellung im Synchronschwimmen in Deutschland unter Beweis stellen, wurden sie doch dem Titel „Deutscher Meister“ im Duett, in der Gruppe und zusätzlich in der Kür-Kombination im auch in diesem Jahr erneut das mit Abstand erfolgreichste Team.

Ein ausführlicher Bericht zu dieser Deutschen Meisterschaft folgt noch, aber das Siegerfoto, das präsentieren wir euch schon jetzt:

Fördenixen 3 x Deutscher Altersklassenmeister

am Friday 22 April 2011 07:59 von Fördenixen

Bei den 47. Deutschen Altersklassen-Meisterschaften im Synchronschwimmen schafften die Aktiven des TSB Flensburg die erfolgreiche Titelverteidigung. Die „Fördenixen“ gewannen drei Deutsche Meistertitel, dazu gab es noch viermal Silber.

Schauplatz der diesjährigen Deutschen Jugendmeisterschaft der Altersklasse C,B,A und Junioren war das Hallenbad in Pforzheim-Brötzingen. Insgesamt hatten sich 182 Aktive aus 26 Vereinen für den dreitägigen Wettbewerb qualifiziert.

Der TSB Flensburg schickte elf Mädchen ins Rennen um die Titel.

In der Altersklasse B (Jahrgang 96 und 95) startete Mareike Harder. Sie erzielte im Pflichtvorkampf 57,488 Punkte und platzierte sich auf Rang 12. Damit konnte sie sich um 2 Punkte zum Deutschen Pflichtranglistenturnier im Januar steigern.

In der Altersklasse A (Jahrgang 93 und 94) hatten sich Inken Jeske, Sinje Petersen und Gesa Meyer qualifiziert. Alle drei schafften die magische 60 Punkte Marke. Die Jugendnationalschwimmerin Inken Jeske schrammte mit 69,086 Punkte ganz knapp an den 70 Punkten vorbei, aber mit Rang drei war sie sehr zu frieden. Sinje Petersen schaffte 64, 042 Punkte und damit zum ersten Mal die Qualifikationsmarke für die Jugendnationalmannschaft. Die dritte Flensburgerin Gesa Meyer erschwamm sich 60,706 Punkte und wurde 10. Im Solowettkampf der Altersklasse A zeigte Inken Jeske eine ausdrucksstarke Kür und holte sich am Ende die Silbermedaille. Gemeinsam mit ihrer Mannschaftskollegin Sinje Petersen war sie im Duettwettbewerb nach dem Pflichtvorkampf auf Medaillenkurs. Von den Wertungsrichtern erhielten sie für ihre Kür Wertungsnoten bis 7,6 und am Ende die Silbermedaille.

In der Gruppe der Altersklasse A/B zeigten die TSBerinnen (Inken Jeske, Sinje Petersen, Mareike Harder und Gesa Meyer) eine technisch anspruchsvolle Kür und konnten die Wertungsrichter totz ein paar Synchronisationsfehler überzeugen. Die Flensburgerinnen erhielten 128,880 Punkte und konnten zur Freude aller die Silbermedaille in Empfang nehmen.

In der Alterklasse der Juniorinnen schickte der TSB Flensburg die beiden Nationalschwimmerinnen Wiebke Jeske und Edith Zeppenfeld, sowie Lisa Lacker, Iris Zeppenfeld, Ida und Jule Naeve und Finja Becker ins Rennen. Man hatte sich im Flensburger Lager in Absprache mit der Bundestrainerin für einen Startverzicht von Wiebke Jeske und Edith Zeppenfeld im Solowettbewerb entschieden. Die beiden Schwimmerinnen aus dem Duettolympiakader sollen sich voll auf das Duett konzentrieren und stecken dort auch bereits mitten in den Vorbereitungen für den Europa-Cup in Sheffield und die Schwimmweltmeisterschaft in Shanghai.

Als erster Test war diese Meisterschaften gedacht. Die beiden Flensburgerinnen gingen hochmotiviert in den Duettwettkampften und zeigten eine sehr gute technische Kür. Sie setzten sich mit über 12 Punkten Vorsprung klar an die Spitze. Im Duettfinale steigerten sich die beiden noch einmal und erzielten die Tageshöchstpunktzahl mit 161,938 Punkten.

Das zweite Flensburger Duett mit Ida Naeve und Finja Becker mussten in der Technischen Kür mit Startnummer 1 ins Wasser. Es schlichen sich ein paar kleine Fehler ein. Mit 66,80 Punkten rechte es aber zu Platz drei. Im Duettfinale schwammen die beiden Fördenixen eine sehr gute Kür und konnten sich noch auf den Silberrang schieb. Der dritte Platz ging an das Duett vom TSV Karlsfeld.

Die zweite Goldmedaille gab es im Gruppenwettbewerb der Juniorinnen. Wiebke Jeske, Edith und Iris Zeppenfeld, Lisa Lacker, Finja Becker, Ida und Jule Naeve siegten mit ihrer Kür nach der Musik von Queen souverän. Vor allem die Hebefiguren und Sprünge waren spektakulär. Die Wertungsrichter gaben 151,403 Punkte. Mit zehn Punkten Rückstand sicherten sich die Freien Schwimmer Bochum die Silbermedaille.

Zum Abschluß der dreitägigen Veranstaltung stand die Freie Kürkombination auf dem Programm. In dieser Disziplin gibt es keinen Vorkampf. Man hat die Möglichkeit Mädchen aus allen Altersklassen einzusetzen. Jedes Team darf maximal zehn Schwimmerinnen an den Start schicken. Für den TSB schwammen Ida und Jule Naeve, Iris und Edith Zeppenfeld, Lisa Lacker, Wiebke und Inken Jeske, Finja Becker, Gesa Meyer, Mareike Harder und Sinje Petersen. Sie zeigten eine ausgefallene Choreographie mit vielen Showelementen. Die einzelnen Musikstücke waren aufeinander abgestimmt mit dem Thema Piraten. Der Lohn war der dritte Titel und die erfolgreiche Titelverteidigung.

Im Flensburger Lager gab es nur strahlende Gesichter.Die ganze Anspannung der letzten harten Trainingswochen fiel ab. „Das ist wirklich der Wahnsinn, wir sind überglücklich. Da haben sich die tollen Trainingsbedingungen im Campusbad wieder bezahlt gemacht“, freuten sich die Trainer und Schwimmerinnen.

Einige Fotos der AK-Meisterschaft findet ihr hier.

Deutsches Pflichtranglistenturnier 2011

am Friday 28 January 2011 12:40 von Fördenixen

25 Vereine, 133 Schwimmerinnen, 10 Fördenixen

Das sind die nackten Zahlen zum diesjährigen Pflichtranglisten-Turnier in Brackwede. Für uns Fördenixen war es aber wieder einmal ein mannschaftlich geschlossenes und tolles Erfolgserlebnis!



Von den "Kleinen" Jahrgang 98 bis zu unseren Nationalmannschaftsmitgliedern gaben alle ihr Bestes und das Ergebnis waren viele Finalteilnahmen und auch Medaillen:

Bronzemedaillen erschwammen sich Gesa Meyer, Inken Jeske und Edith Zeppenfeld.

Und Wiebke Jeske konnte ihren Titel verteidigen und wurde erneute Erste!

Und diese guten Leistungen wurden auch wieder im Flensburger Tageblatt gewürdigt!

Wahl zur Sportlerin des Jahres

am Saturday 15 January 2011 08:11 von Fördenixen

Auch in diesem Jahr hat es wieder eine unserer Fördenixen geschafft, in die Auswahl zur "Sportlerin des Jahres" der Stadt Flensburg zu kommen.

In diesem Jahr ist es Wiebke Jeske aus unserem Olympia-Duett. Und wer von euch Wiebke unterstützen möchte, der rufe in den nächsten 3 Wochen (bis einschl. 6. Februar die folgende Nummer an:

01376 40 50 02



Ein Anruf kostet euch nur 25 Cent!

145 Jahre TSB - Jubiläumsball am 13.11.2010

am Sunday 14 November 2010 09:05 von Fördenixen

Gestern fand der große Jubiläumsball anläßlich der 145-jährigen Bestehens unseres TSB Flensburg statt.

Und natürlich waren wir alle dabei frei nach dem Motto "Wer kräftig trainiert, der darf auch mal kräftig feiern!"



Ni hao!

am Tuesday 14 September 2010 20:21 von Fördenixen

Ni hao? Was soll das denn werdet ihr euch vielleicht fragen.

Ganz einfach: Das ist das, was Edith, Wiebke und Petra momentan laufend hören:

Es ist die Begrüßung auf chinesisch denn die 3 befinden sich momentan im Land des Lächelns, genauer gesagt in Changshu.

Dort findet der 12. FINA Synchronised Swimming World Cup statt und unser Olympia-Duett nimmt daran teil.

Wer die Veranstaltung und die News aus China verfolgen möchte, der kann dies problemlos auf der DSV-Seite tun. Dort berichtet Udo Lehmann täglich mit Nachrichten und Fotos.

Abschied auf Zeit

am Tuesday 7 September 2010 16:05 von Fördenixen

Und wieder ist es soweit:

Abschied nehmen für ein Jahr. Die eine kommt von ihrem Amerika-Aufenthalt wieder und die nächste geht.

Lara tritt ihr großes Abenteuer ein Jahr Amerika an. Wir wünschen ihr viel Spass, viele tolle Erfahrungen und natürlich viele Stunden hartes Synchro-Training.

Showschwimmen in Itzehoe

am Tuesday 7 September 2010 16:00 von Fördenixen

Das war wirklich ein gelungenes Event:

Im Schwimmzentrum Itzehoe richteten die Stadtwerke Itzehoe gemeinsam mit der Bundeswehr die School \'s out-Party aus!

Das spielte natürlich auch das Wetter mit: Sonne, Sonne, Sonne! Ein buntes Programm mit Tanzdarbietungen, Fallschirmspringen, Tauchsport usw.

Da durften die Fördenixen natürlich nicht fehlen. Als Top-Akt wurden wir angekündigt. Wir hatten zwei Auftritte von je 30 Minuten.

Die waren natürlich richtig anstrengend aber es gab riesigen Beifall und wir hatten verdammt viel Spaß.



01.10.2010: Ehrung durch Stadtpräsidenten und Oberbürgermeister

am Thursday 2 September 2010 16:59 von Fördenixen

Das Jahr 2010 war - wieder einmal - sehr erfolgreich für die Fördenixen! Bei der Deutschen Meisterschaft, die zum ersten Mal im neuen Campusbad durchgeführt wurde, wurden von den Fördenixen alle Titel abgeräumt!


Aber auch international wurde Erfolge gefeiert, nicht zuletzt durch unser Duo Edith und Wiebke, die bei der Europameisterschaft in Budapest das Finale der besten 12 Mannschaften erreichten!



Neben Flens und der SG Flensburg-Handewitt sind also auch die Fördenixen des TSB Flensburg als Botschafter Flensburgs bekannt.


Daher liessen es sich unser Stadtpräsident, Herr Dr. Christian Dewanger, und unser Oberbürgermeister, Herr Dr. Klaus Tscheuschner, nicht nehmen, an diesem Mittwoch das ganze Team ins Rathaus einzuladen.



Hoch über den Dächern von Flensburg im Flensburg Saal wurden zuerst Fotos für die Presse gemacht, anschließend gab es Reden vom Stadtpräsidenten und vom Oberbürgermeister. Es wurden die Erfolge gelobt und der große Einsatz der Mädchen. Im Namen der Synchronschwimmerinnen bedankte sich Petra Obermark für die Unterstützung der Stadt.

Die Stadt hatte sich für die Mädchen ein ganz besonderes Geschenk ausgedacht: Statt der häufig üblichen Urkunden gab für jede Fördenixe einen leichten Bademantel mit aufgesticktem Flensburg-Motiv.



Bevor es bei Kaffee und Kuchen zum Small Talk mit den Vertretern der Stadt kam, durften die Mädchen und Trainer sich dann noch ins Gästebuch der Stadt Flensburg eintragen.

Obwohl bei unseren Wettkämpfen nach unserer Meinung häufig viel zu wenig Zuschauer dabei sind, merkt man an solchen Dingen doch, dass sowohl die harte Trainingsarbeit als auch die vielen Wettkampferfolge in unserer Heimatstadt sehr wohl Beachtung finden und das gibt doch gleich wieder neue Motivation!

Europameisterschaft 2010: Platz 12 im Duett-Finale

am Sunday 8 August 2010 12:03 von Fördenixen

Heute um 10 Uhr war das Duett-Finale bei der Europameisterschaft 2010 in Budapest.

Unsere Olympia-Duo Wiebke Jeske und Edith Zeppenfeld hatte dieses Finale wie gestern bereits gemeldet ja erreicht und im Finale bei starker Konkurrenz mit über 80 Punkten den 12. Platz erschwommen!

Herzlichen Glückwunsch!

EM 2010: Duett-Finale erreicht!

am Friday 6 August 2010 12:48 von Fördenixen

WOW!

Wiebke und Edith haben es geschafft und stehen im Duett-Finale bei der Europameisterschaft in Budapest!

Herzlichen Glückwunsch!

Videos der DM 2010 in Flensburg

am Saturday 26 June 2010 18:08 von Fördenixen

Hallo zusammen!

Unter Multimedia -> Videos könnte ihr jetzt die einzelnen Auftritte aller Schwimmer während der 54. Deutschen Meisterschaft in Flensburg ansehen.

Viel Spaß dabei!

54. DM - Ein Wahnsinns-Erfolg!

am Sunday 20 June 2010 18:59 von Fördenixen

Lange und intensiv haben wir uns darauf vorbereitet und nun ist es geschafft:

Bei der 54. Deutschen Meisterschaft im Synchronschwimmen haben wir uns tatsächlich alle Titel geholt, die zu bekommen waren!

Momentan sind wir einfach nur happy! ;)

Übrigens:

Im Menü unter \'Multimedia\' -> \'Fotos\' könnt ihr euch eine Menge Fotos von diesen beiden tollen Tagen ansehen. Die letzten von heute werden gerade hochgeladen...

Da ist bestimmt für jeden etwas dabei..

54. Deutsche Meisterschaft in Flensburg

am Tuesday 4 May 2010 22:44 von Fördenixen

Am 19. und 20. Juni 2010 findet in Flensburg die

54. Deutsche Meisterschaft im Synchronschwimmen

statt!



Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Zuschauer den Weg in das neue Campusbad finden und uns unterstützen würden!

Versprechen können wir allen Zuschauern tolle Leistungen und spektakuläre Darbietungen der besten Synchronschwimmer aus ganz Deutschland!

Lasst euch begeistern von tollem Sport und toller Stimmung!

Fördenixen Deutsche Altersklassenmeister

am Wednesday 21 April 2010 15:24 von Fördenixen

Wiebke Jeske gewinnt viermal Gold

Bei den 46. Deutschen Altersklassenmeisterschaften im Synchronschwimmen schafften die Aktiven des TSB Flensburg die erfolgreiche Titelverteidigung. Die „Fördenixen“ gewannen vier Deutsche Meistertitel, dazu gab es noch zweimal Silber und einmal Bronze.

Schauplatz der diesjährigen Deutschen Jugendmeisterschaft der Altersklasse C,B,A und Junioren war das Hallenbad in Rüsselsheim. Insgesamt hatten sich 166 Aktive aus 23 Vereinen für den dreitägigen Wettbewerb qualifiziert.

Der TSB Flensburg schickte elf Mädchen ins Rennen um die Titel. In der jüngsten Altersklasse C (Jahrgang 96, 97 und 98) war Mareike Harder am Start. Sie zeigte eine solide Leistung in der Pflicht und platzierte sich mit 56,544 Punkten auf dem elften Platz. Im Solofinale erreichte sie trotz kleiner Fehler den siebten Rang mit 114,006 Punkten.

In der Altersklasse B (Jahrgang 95 und 94) starteten Lara Steidtmann und Gesa Meyer. Die Jugendnationalschwimmerin Lara Steidtmann erzielte im Pflichtvorkampf 62,900 Punkte und Platz fünf. Gesa Meyer folgte auf Rang 10. Im Solofinale am Sonntag zeigte Lara eine technisch gute Kür und erschwamm sich 130,450 Punkte und bestätigte Platz fünf.

In der Altersklasse A (Jahrgang 92 und 93) hatten sich Finja Becker, Sinje Petersen und Jule Naeve qualifiziert. Finja Becker schaffte im Pflichtvorkampf 61,317 Punkte und wurde damit siebente, ihre Mannschaftskameradin Sinje Petersen folgte auf Rang 10, vor Jule Naeve. Im Duettwettbewerb waren Finja und Sinje nach dem Pflichtvorkampf auf Medaillenkurs. Von den Wertungsrichtern erhielten sie für ihre Kür Wertungsnoten bis 7,5 und am Ende die Bronzemedaille.

In der Gruppe der Altersklasse A/B zeigten die TSBerinnen eine tolle Leistung und konnten die Wertungsrichter überzeugen. Die Flensburgerinnen Jule Naeve, Sinje Petersen, Finja Becker, Lara Steidtmann und Gesa Meyer erhielten 129,984 Punkte und konnten zur Freude aller die Silbermedaille in Empfang nehmen.

In der Alterklasse der Juniorinnen schickte der TSB Flensburg die beiden Nationalschwimmerinnen Wiebke Jeske und Edith Zeppenfeld, sowie Lisa Lacker, Iris Zeppenfeld und Ida Naeve ins Rennen.

Im Solowettbewerb machten Wiebke und Edith den Titelkampf unter sich aus. Nach der Technischen Kür übernahm Edith mit 0,02 Punkten die Führung vor Wiebke Jeske und Elisabeth Kraus vom TSV Karlsfeld. Im Solofinale am Sonntag konnte Wiebke sich durch ihre technisch hochwertige Kür an die Spitze setzen. Ihre Mannschaftskollegin Edith wurde mit 0,2 Punkten Rückstand zweite.

Im Duettwettkampf gingen die beiden Flensburgerinnen gemeinsam an den Start. Hochmotiviert durch die Nominierung in den Duett-Olympiakader zeigten sie eine sehr gute technische Kür und setzten sich mit über sieben Punkten Vorsprung klar an die Spitze. Im Duettfinale steigerten sich die beiden noch einmal und erzielten die Tageshöchstpunktzahl mit 156,963 Punkten. Silber ging an das Duett vom TSV Karlsfeld mit 19 Punkten Rückstand.

Die dritte Goldmedaille gab es im Gruppenwettbewerb der Juniorinnen. Wiebke Jeske, Edith und Iris Zeppenfeld, Lisa Lacker und Ida Naeve siegten mit ihrer neuen Kür nach der Musik von Queen souverän. Vor allem die Hebefiguren und Sprünge waren spektakulär. Die Wertungsrichter gaben Noten bis 8,3.

Zum Abschluß der dreitägigen Veranstaltung stand die Freie Kürkombination auf dem Programm. In dieser Disziplin gibt es keinen Vorkampf. Man hat die Möglichkeit Mädchen aus allen Altersklassen einzusetzen. Jedes Team darf maximal zehn Schwimmerinnen an den Start schicken. Für den TSB schwammen Ida und Jule Naeve, Iris und Edith Zeppenfeld, Lisa Lacker, Wiebke Jeske, Finja Becker, Lara Steidtmann, Gesa Meyer und Sinje Petersen. Sie zeigten eine spektakuläre Kür mit vielen Showelementen. Die einzelnen Musikstücke waren aufeinander abgestimmt mit dem Thema Afrika. Der Lohn war der vierte Titel und die erfolgreiche Titelverteidigung.

Am Ende gab der Deutsche Schwimmverband die Nominierung für die Jugendeuropameisterschaften in Finnland und die Jugendweltmeisterschaften in Indianapolis bekannt. Drei Flensburgerinnen sind dabei: Finja Becker, Inken Jeske und Lara Steidtmann. Im Flensburger Lager gab es nur strahlende Gesichter.Die ganze Anspannung der letzten harten Trainingswochen fiel ab. „Das ist wirklich der Wahnsinn, wir sind überglücklich. Da haben sich die tollen Trainingsbedingungen im neuen Campusbad gleich bezahlt gemacht“, freuten sich die Trainer und Schwimmerinnen.

Geschafft!

am Friday 19 March 2010 12:31 von Fördenixen

Hallo zusammen!

Es ist geschafft!


Das neue Campusbad ist fertig und gestern durften wir - eine Woche vor der offiziellen Eröffnung unsere erste Trainingseinheit durchziehen!



Voller Spannung betraten wir das Campusbad und warteten darauf, dass endlich das Licht anging und wir alles bewundern konnten.



Das Wasser war noch etwas kalt, aber der Sound ist super und jetzt freuen wir uns auf die neue Heimat der Fördenixen!



Nur noch eine Woche, dann geht es endlich los!

Aktuell: German Open 2010

am Saturday 6 March 2010 15:00 von Fördenixen

Ganz frisch die Ergebnisse der German Open 2010 in Bonn:

Edith Zeppenfeld & Wiebke Jeske:
Technisches Duett: Platz 12 (77,125)
Freies Duett: Platz 13 (78,975)
Gesamt: Platz 11

Tolle Leistung bei starker Konkurrenz!

Wir beim Pflichtranglisten-Turnier in Langenhagen/Hannover

am Monday 8 February 2010 16:18 von Fördenixen

Bei solche einem Turnier, da kommt man auf die seltsamsten Ideen!







Erst recht, wenn man mit so einer tollen Truppe unterwegs ist...

2. Platz: Sportlerin des Jahres

am Wednesday 3 February 2010 06:55 von Fördenixen

Heute wurden die Ergebnisse bei der Wahl zu Flensburgs Sportlerin des Jahres 2009 bekanntgegeben:

Edith Zeppenfeld hat dabei mit 91 Stimmen immerhin den 2. Platz erreicht! Und dass in einer der Handball-Hauptstädte Deutschlands ausgerechnet eine Handballerin auf den ersten Platz gewählt wurde, überrascht nicht wirklich.

Wir sagen:

Herzlichen Glückwunsch, Edith!

Flensburger Sportlerin des Jahres 2009

am Sunday 10 January 2010 12:14 von Fördenixen

Auch in diesem Jahr steht wieder eine Fördenixe zur Wahl der Sportlerin des Jahres in Flensburg:

Edith Zeppenfeld!


Und alle, die auch bei dieser Wahl wieder die Fördenixen unterstützen und ins Rampenlicht rücken möchten, die rufen für die Wahl von Edith ganz einfach die folgende Nummer an:

01376 - 40 50 03


Euer Anruf für Edith kostet euch nur 25 Cent aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk ggf. etwas teurer...

DM im neuen Campusbad

am Friday 18 December 2009 16:43 von Fördenixen

Wir Fördenixen sind im nächsten Jahr Gastgeber der 54. Offenen Deutschen Meisterschaft.

Am Wochenende 19./20. Juni 2010 werden wir gemeinsam mit allen Teilnehmern das neue Campusbad Flensburg (Eröffnung ist geplant im April 2010) gemeinsam mit unseren Gästen hoffentlich richtig zum Beben bringen!

Nationalmannschaft 2010

am Friday 18 December 2009 16:29 von Fördenixen

In die Nationalmannschaft wurden unsere Fördenixen:

Wiebke Jeske(B-Kader)
Edith Zeppenfeld(B-Kader)

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg

Jugendnationalmannschaft 2010

am Friday 18 December 2009 16:26 von Fördenixen

In die Jugendnationalmannschaft wurden folgende Fördenixen berufen:


Inken Jeske(C-Kader)
Finja Becker(C-Kader)
Lara Steidtmann(C-Kader);

Und Mareike Harder wurde für den D/C-Kader nominiert.

Wir gratulieren und wünschen viel Glück und Erfolg!

Olympia 2012

am Friday 18 December 2009 16:20 von Fördenixen

Unsere Fördenixen:

Edith Zeppenfeld (B-Kader)
Wiebke Jeske (B-Kader)

sind erneut in den Duettkader Olympia 2012 im Bundesstützpunkt Flensburg berufen worden.
Wir wünschen viel Erfolg!

Showschwimmen -Eintritt frei

am Monday 26 October 2009 10:18 von Fördenixen

Am Samstag den 14.November von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr im Flensburger Hallenbad
veranstalten die Fördenixen wieder ihr alljährliches Showschwimmen.
Von den Anfängerinnen über die Jugendschwimmerinnen bis hin zu den aktuellen und ehemaligen Nationalmannschaftsschwimmerinnen zeigen Sie alle ihr Können.
Wir Sehen Uns Dort
Es gibt Kaffee und Kuchen.

Lauf ins Leben - Fotos

am Wednesday 16 September 2009 20:15 von Fördenixen

Hallo!

Ja, wir haben es tatsächlich geschafft und die 24 Stunden beim Lauf ins Leben überstanden.

Damit ihr auch einen kleinen Eindruck von der Aktion gewinnen könnt, haben wir einige Fotos dazu in unsere Foto-Gallery aufgenommen.

Viel Spaß beim Durchsehen!

Lauf ins Leben

am Friday 11 September 2009 07:43 von Fördenixen

Moin moin!

Am 12. und 13. September werden wir Fördenixen uns einmal ganz anders präsentieren: Da nehmen wir nämlich als Team Fördenixen am Lauf ins Leben teil, einer Charity-Aktion für die Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft.

Von Samstag 12 Uhr bis Sonntag 12 Uhr ist rund um die Uhr immer eine von uns auf der Laufstrecke. Gemeinsam mit vielen anderen Teams möchten wir mit dieser Aktion Spenden sammeln, die direkt Flensburger Betroffenen zugute kommen.

Es wäre toll, wenn der ein oder andere Zuschauer sich im Stadion des TSB an der Eckenerstraße blicken lässt um uns und die anderen Aktiven ein wenig zu unterstützen.

WM Rom 2009: Videos

am Friday 31 July 2009 13:28 von Fördenixen

Im TV wurde ja leider nichts von den Synchronschwimm-Wettbewerben bei der Weltmeisterschaft in Rom gezeigt. Aber einige Begleiter hatten zum Glück an ihre Videokameras gedacht und haben die Filme von den Auftritten unseres Teams bei Youtube freigegeben:

Gruppe Team Germany

Duett Edith & Wiebke

Berichterstattung Weltmeisterschaft 2009

am Friday 24 July 2009 13:57 von Fördenixen

Moin moin!

Leider wird ja auf keinem deutschen TV-Sender von den Synchronschwimm-Wettbewerben bei der WM in Rom berichtet.

Damit ihr aber wenigstens etwas von der allgemeinen Stimmung hier mitbekommt, könnte ihr euch die Berichterstattung von Udo Lehmann ansehen. Er berichtet auf der Website des DSV täglich von uns.

WM 2009 in Rom: Duett

am Tuesday 21 July 2009 10:42 von Fördenixen

Der erste Weltmeisterschafts-Wettkampf, an dem Fördenixen beteiligt waren, ist geschafft:

Wiebke und Edith (mit Ersatzschwimmerin Iris) haben einen guten 20. Platz bei 34 teilnehmenden Teams erreicht!

Herzlichen Glückwunsch dazu!

WM 2009 in Rom

am Friday 17 July 2009 22:09 von Fördenixen

Jetzt hat sie begonnen: Die Weltmeisterschaft 2009 in Rom!

Bei tollem Wetter kämpfen unsere Nationalmannschafts-Schwimmerinnen

Inken, Wiebke, Ida, Iris und Edith

zusammen mit ihrem Team gegen die Besten der Welt!

Drücken wir ihnen die Daumen! Dass sie ihr Bestes geben werden, da sind wir sowieso sicher!

Leider werden die Synchronschwimm-Wettbewerbe nicht im TV übertragen, aber wer während der WM erste Eindrücke gewinnen möchte, der kann sich die Fotos von Udo Lehmann bei Synchrodeutschland ansehen! Da sind schon jetzt einige tolle Aufnahmen bei.

„Ein gelungenes Event, die JEM in Gloucester“

am Thursday 7 May 2009 22:37 von Fördenixen

Am Sonntag, den 19.04.09 machten wir uns, die Jugendnationalmannschaft im Synchronschwimmen, auf den Weg zur Jugendeuropameisterschaft nach Gloucester. Nachmittags kamen wir mit dem Flugzeug in Birmingham an. Von da aus ging es mit dem Bus weiter nach Gloucester. Am Abend ging es gleich mit einem typisch roten Doppeldeckerbus, den erst mal alle fotografieren mussten ins Schwimmbad. Das Schwimmbad war sehr schön. Man kam sich schon ein wenig vor wie auf einer Weltmeisterschaft, da an den Türen überall Sicherheitsdienste standen.

Nach dem ersten Eindruck folgte der Sprung ins viel zu warme Wasser. Die nächsten Tage verbrachten wir dann nur mit Training, mal zur Zufriedenheit unserer Trainer und mal noch etwas ausbaufähig.

Nach dem alle Nationen in Gloucester eingetroffen waren, begannen die Wettkampftage. In allen Disziplinen (Solo, Duett, Gruppe und Kombination) gaben wir unser Bestes. Wir und unsere Trainer waren sehr zufrieden mit unseren Leistungen. Zum ersten Mal klappten auch alle unsere Hebefiguren. Besonderes unsere Sololisten Kyra glänzte mit ihrer Leistung. Sie schaffte locker den Sprung ins Finale.

Am Ende hatten wir auch noch die Zeit, Gloucester ein wenig näher kennen zu lernen. Wir besuchten die Kathedrale, in der für Harry Potter gedreht wurde und den kleinen Bücherladen in dem er im Film seine Bücher gekauft hat, wobei wir uns nicht ganz sicher waren ob es der Laden auch wirklich war.

Zum Abschluss des ganzen Spektakels, gab es einen Abschlussabend. Hier gab es zum ersten Mal etwas anderes zu Essen als sonst. Bis zu diesem Abend gab es jeden Tag Kartoffeln. Irgendwann konnten wir sie einfach nicht mehr sehen. Am Abschlussabend gab es dann zwar auch Kartoffeln, aber in einer abgewandelten Form und einen sehr leckeren Nudelauflauf. Als Nachtisch gab es leckere Obstspieße, die wir unter einen Schokobrunnen halten konnten. Nach dem Essen gab es dann eine Disco, wo wir uns abseits des Trainings austoben konnten. Die Krönung an diesem Abend bildeten die Breakdancer. Wir kamen aus dem Staunen gar nicht wieder heraus. Bei uns sah das Tanzen im Gegensatz zu den Tänzern echt lächerlich aus. Aber machte sehr viel Spaß.

Nach diesem gelungenem Abschluss und dieser anstrengenden Zeit, kehrten wir am nächsten Tag wieder in unsere Heimatorte zurück.

Ida Naeve
Mitglied der JNM Synchronschwimmen

Charity-Aktion Lauf ins Leben

am Wednesday 29 April 2009 22:44 von Fördenixen

Am 12./13. September 2009 findet der Lauf Ins Leben erstmalig in Flensburg statt.

Das ist eine Charity-Aktion zugunsten der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft bei der die Teilnehmer einen 24-Stunden-Laufmarathon auf sich nehmen um Spenden zugunsten dieses Projekts zu sammeln.

In Flensburg wird die Aktion durch den TSB Flensburg e.V. organisiert und da wir Fördenixen dazu gehören, sind wir natürlich dabei!

Wer helfen oder mitmachen möchte, der wende sich bitte auf die auf der Homepage genannten Kontaktpersonen!

Deutsche Jugendmeisterschaft 2009

am Saturday 18 April 2009 09:04 von Fördenixen

Am 18. April veröffentlichte das Flensburger Tageblatt einen Artikel über die Deutsche Jugendmeisterschaft 2009 in Bielefeld.

Synchronschwimm-Jugend-Nationalmannschaft

am Tuesday 10 February 2009 09:47 von Fördenixen

Auch die aktuellen Deutsche Jugendnationalmannschaft wird durch unsere Fördenixen verstärkt:

Ida Naeve (C-Kader)
Finja Becker (C-Kader)
Inken Jeske (C-Kader)
Lara Steidtmann (D/C-Kader)

Ausserdem wurde Marie Jokszies für den D/C-Kader nominiert!

Auch unserem Nachwuchs dazu herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg weiterhin!

Synchronschwimm-Nationalmannschaft

am Tuesday 10 February 2009 09:45 von Fördenixen

Und wieder haben es einige Fördenixen durch ihre Leistungen geschafft, in die Deutsche Nationalmannschaft im Synchronschwimmen berufen zu werden:

Lisa Lacker (B-Kader)
Iris Zeppenfeld (B-Kader)
Edith Zeppenfeld (B-Kader)
Wiebke Jeske (C-Kader)
Ida Naeve (C-Kader)
Inken Jeske (C-Kader)

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg weiterhin!

Olympiakader für 2012

am Tuesday 10 February 2009 09:41 von Fördenixen

Vier Fördenixen sind für den Duettkader Olympia 2012 nominiert worden!

Die Berufung zum Duettkader Olympia 2012 gilt grundsätzlich für den Olympiazyklus 2009 – 2012 und endet mit der Teilnahme an den Olympischen Spielen bzw. dem Olympischen Qualifikationsturnier.

Unsere 4 Nominierten sind:

Lisa Lacker (B-Kader)
Iris Zeppenfeld (B-Kader)
Edith Zeppenfeld (B-Kader)
Wiebke Jeske (C-Kader)

Viel Erfolg!

Schleswig-Holsteiner Sportler des Jahres 2008

am Tuesday 10 February 2009 09:28 von Fördenixen

Der TSB Flensburg Synchronschwimmen ist bei der Sportlerwahl Schleswig-Holstein für 2008 hinter dem THW Kiel (Handball) zweiter geworden.

Die Wahl wird von Sportjournalisten und Offiziellen aus dem Landessportverband durchgeführt.

Deutsches Pflichtranglistenturnier Karlsruhe

am Tuesday 10 February 2009 09:26 von Fördenixen

Lisa Lacker hat das Deutsche Pflichtranglistenturnier in Karlsruhe gewonnen.

Bronze ging an Kathrin Funke, vor Iris Zeppenfeld.

Ins zwölfköpfige offene Finale schafften es immerhin fünf Flensburgerinnen!

Neuer Video eingestellt

am Saturday 20 December 2008 17:07 von Fördenixen

Moin moin!

Wir Fördenixen wüschen euch und euren Familien eine wunderschöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2009!

Und zur Einstimmung könnt ihr im Menü unter \"Videos\" jetzt einen Film von unserem weihnachtlichen Kerzenschwimmen sehen...

Deutsche Junioren-Meisterschaft fällt aus

am Thursday 6 November 2008 17:10 von Fördenixen

Die eigentlich für den 15./16. November bei uns in Flensburg vorgesehen Deutsche Juniorenmeisterschaft wurde leider abgesagt.

Das ist zwar sehr schade, aber da uns das Hallenbad ja nun schon mal zur Verfügung steht, werden wir die Gelegenheit einfach nutzen und euch allen zeigen, was wir Fördenixen so draufhaben.

Das bedeutet, dass es am Sonntag (16.11.) zwischen 14:00 und 15:30 Uhr ein Show-Schwimmen geben wird zu dem wir uns möglichst viele Zuschauer wünschen!

Also gebt euch \'nen Ruck und kommt ins Hallenbad!

Olympiaqualifikationsturnier in Peking 2008(Nachtrag)

am Monday 7 July 2008 11:33 von F

Am 12.April 2008 morgens trafen wir,also Lisa Lacker,Iris Zeppenfeld und Wiebke Jeske,uns am Hamburger Flughafen.Dort begann fuer uns die Reise zu unserem aus sportlicher Sicht absolutem Karrierehighlight,der Olympiaqualifikation in Peking.
In Frankfurt stiessen dann unsere Bundestrainerin Tatiana Reich und unser Teammanager Udo Lehmann zu uns.In Peking angekommen ,wurden wir mit vielen anderen Sportlern anderer Disziplinen im Beijing Conference Center (unserem Hotel)untergebracht.Der ausgepraegte Service und die Olympischen Anlagen haben uns nachhaltig beeindruckt.Bis zum Beginn unseres Wettkampfes am Mittwoch haben wir ausgiebig, innerhalb der fuer uns fest vorgeschriebenen und auch kontrollierten Zeiten, trainiert ,um unser Ziel Platz 24(von 33 gestarteten Duetten)zu erreichen.Die Konkurenz war wirklich sehr stark.Trotzdem haben wir den angestrebten 24.Platz in der technischen Kuer geschafft.Es folgte ein wettkampffreier Tag, den wir zum Sight-Seeing nutzten,um uns die verbotene Stadt anzusehen.Beim Wettkampf freie Kuer konnten wir uns sogar auf den 23.Platz vorschieben .Somit haben wir uns qualifiziert fuer das Finale in der freien Kuer.Mit der Startnummer eins war es uns leider nicht moeglich ,uns noch weiter vorn zu plazieren.
Den Wettkampfkampf haben wir also mit dem erfreulichen 23.Platz abgeschlossen.
Wir und auch unsere Trainerin waren sehr zufrieden,hatte sich mit diesem Ergebniss doch die jahrelange harte Arbeit ausgezahlt.
Allgemein kann man sagen ,dass wir von den Chinesen sehr freundlich aufgenommen wurden,auch wenn die Verstaendigung teilweise schwierig war.
Auffaellig war der im Vergleich zu Deutschland personalintensive Service,sowie die vielen Guards,die

Deutsche Meisterschaft in Berlin

am Tuesday 17 June 2008 21:38 von F?nixen

Am Freitag den 13.Juni begann für uns das Projekt TITELVERTEIDIGUNG.

Dieses Datum brachte uns Glück!

Am Sonntag fuhren wir überglücklich mit allen Titeln

Solo : 1 + 4 + 5 + 8
Duett : 1 + 4
Gruppe : 1
Kombination: 1

und dem Pokal für die stärkste Mannschaft gen Heimat.

Weiteres folgt

by MH

Jugendeuropameisterschaft 1. bis 4.Mai 2008 in Angers/FRA

am Tuesday 17 June 2008 21:29 von Foerdenixen

Nachdem wir (Edith Zeppenfeld, Wiebke Jeske, Ida Naeve, Finja Becker, Inken Jeske) gemeinsam mit dem Rest der Jugendnationalmannschaft eine Woche Lehrgang in Heidelberg überstanden hatten, ging es für uns frühmorgens zum Frankfurter Flughafen, von wo wir erst nach Paris und dann weiter mit dem Zug nach Angers gefahren sind.

Da wir leider unseren Zug verpasst hatten, kamen wir erst spätabends und sehr müde im Hotel an. Deshalb hatten wir, zu unserer Freude, erst um 9:30 Frühstück, welches sehr lecker war.

Nach dem Frühstück sind wir auch gleich in die Schwimmhalle zum Trainieren gefahren. Nach anstrengenden 3 Std Training freuten wir uns auf ein leckeres Mittagessen. Aber Mittagessen konnte man das leider nicht nennen. Im Großen und Ganzen war das Essen so gut wie ungeniessbar. Der erste Vorwettkampf war die Kombination, in der wir den 10. Platz belegten und uns auf das Finale freuen konnten. Auch mit der Gruppe und dem Duett schafften wir den Einzug in das Finale.

Im Endergebnis schafften wir den 10. Platz in der Kombination, im Duett reichte es für den 11.Rang, am letzten Tag wurde eine Duettschwimmerin krank, so dass die Ersatzschwimmerin kurzfristig einspringen mußte. Für die Gruppe blieb auch Platz 11, da wir 2 Punkte Abzug wegen Bodenberührung bekamen. Am letzten Tag war dann noch der Abschlussabend, der für uns alle sehr amüsant war und an dem zu unserem Erstaunen das Essen sogar geschmeckt hatte.

Dann hieß es auch schon „au revoir“ Frankreich. Wir flogen alle zusammen nach Frankfurt und anschließend weiter in unsere Heimatorte. Für uns alle war es trotz einiger Zwischenfälle eine schöne JEM.

Bye Inken

Deutsche Jugendmeisterschaft 4. - 6. April

am Tuesday 15 April 2008 20:59 von Fördenixen

Vom 4.-6. April zeigten wir Fördenixen mal wieder unser Können auf den deutschen Jugendmeisterschaften in Brackwede/Bielefeld.

Am Freitag begann der Wettkampf mit den Pflichtübungen, die jeder Teilnehmer vor den Kürwettkämpfen schwimmen muss.

Leider lief es nicht für alle sehr gut und zum Teil wurden wir Schwimmer unterbewertet. Dennoch starteten wir am nächsten Tag bei den Kürwettkämpfen voll durch.
Unser Duett in der AK "C", Lara Steidtmann und Marie Jokszies holte sich mit zwei Punkten Abstand die Goldmedaille, genau so wie ihre Mannschaftskameradinnen Inken Jeske und Isabela Cuevas in der AK "B". Für unser Duett Finja Becker und Jule Naeve reichte es für den 3. Platz. Alle zeigten hervorragende Leistungen.

In der AK "A" holten Edith Zeppenfeld und Wiebke Jeske mit Ersatz Ida Naeve mit deutlichem Abstand die Goldmedaille. Am Abend wurden noch die Gruppen geschwommen, auch hier kämpfte sich unsere "C"-Gruppe auf den 1. Platz. In der A/B Gruppe, die neu aufgebaut und jetzt zum ersten Mal präsentiert wurde, haben die Jugendschwimmerinnen eine bleibenden Eindruck hinterlassen und das ganz und gar nicht im negativen Sinne. Auch diese Gruppe kämpfte sich mit einem deutlichen Vorsprung von 4 Punkten auf den 1. Platz. Damit endete der Samstag für uns Fördenixen überaus erfolgreich und wir gingen hoffnungsvoll schlafen.

Am nächsten Morgen mussten wir für unseren Geschmack ein wenig zu früh aufstehen, da wir bereits zum Frühstück unsere Haare gesteckt haben mussten. Um 8 Uhr war dann Einlass. Wir haben uns schnell eingeschwommen und dann begannen auch schon die Wettkämpfe Freie Kür Solo.
Wir haben alles gegeben und das zeigte sich dann auch in den Plazierungen.
Lara Steidtmann erreichte in der Altersklasse "C" einen souveränen 2. Platz, obwohl ihre Musik ausgegangen ist und sie noch einmal ihre Kür zeigen musste.
In der AK "B" erreichte Isabela Cuevas den 2. Platz, Finja Becker den 4. Platz und Inken Jeske den 6. Platz.

Am spannendsten war es in der AK "A", weil es dort sehr knapp war, dennoch setzte sich Wiebke Jeske durch und erreichte den 2. Platz, dicht gefolgt von Edith Zeppenfeld auf dem 3. Platz und Ida Naeve auf dem 5. Platz.
Als Letztes wurde die Kombination geschwommen, wo (fast) alle Teilnehmer aus unserem Verein noch einmal an den Start mussten. Das Thema der Kür war Fussball und es kam sehr gut an, die Halle hat begeistert zugesehen. Aber nicht nur das Publikum war begeistert, sondern auch die Wertungsrichter und das zeigte sich in der Punktevergabe.
Wir gewannen also auch den Titel Deutscher Jugendmeister in der Kombination.

Unsere Trainerinnen waren sehr zufrieden mit uns und wir machten uns Medaillen-behangen auf den Weg nach Hause.
Bye,

Ida

Norddeutsche Meisterschaften Langenhagen

am Tuesday 15 April 2008 20:58 von Fördenixen

Am Samstag, den 29.03.08 sind wir in aller Herrgottsfrühe, um genau zu sein um 08:00 Uhr aufgebrochen. Wir sind in die VW Busse gestiegen und ab ging es nach Langenhagen bei Hannover zu den Norddeutschen Meisterschaften. Um ca. 12:00 Uhr kamen wir am Schwimmbad an. Es ging gleich mit dem Pflichtwettkampf los, wo wir alle einzeln unser Können zeigten.

Nach der Pflicht waren dann die Wettkämpfe technische Kür Solo, Duett und Gruppe. Am Abend wurde der Wettkampf mit der Kombination abgeschlossen. Am Nächsten Tag wurden dann alle freien Küren geschwommen, wo sowohl Lisa, Iris und Katharine ihre schönen Küren zeigten, die auch entsprechend hoch honoriert wurden.

Bei den Duetten kam dann noch die letzte im "Juniorenbund", Andrea dazu, sie präsentierte mit Katharine ihr neues, fetziges Duett. Auch Lisa und Iris überzeugten und präsentierten das Ergebnis der monatelangen Vorbereitung auf die Olympiaqualifikation. Zu viert meisterten "die Alten" dann auch noch die Gruppe, genau wie die Jüngeren.

Auch die Jugendschwimmer zeigten in allen Disziplinen ihr Können und das sah man im Endergebnis. Insgesamt gewannen wir nämlich alle Titel und zum 16. mal den Gesamtpokal, so wie alle Altersklassenpokale (C, B und A).

Europameisterschaft 13.-18.03.2008 in Eindhoven (NL)

am Tuesday 15 April 2008 20:57 von Ida

Am Sonntag, den 9.März sind wir 6 Flensburger (Lisa, Iris, Edith, Ida, Wiebke und Finja) mit der restlichen Nationalmannschaft in die Niederlande nach Eindhoven aufgebrochen, wo die Europameisterschaften statt fanden.

Wir waren dort in einem sehr schönen Hotel untergebracht, welches nur 5 Min. mit dem Auto vom Schwimmbad entfernt war. Gleich nach der Ankunft begann auch schon das Training, welches bis Mittwoch, den 12.März 2x tägl. fortgesetzt wurde.

Am Donnerstag,den 13.März war dann Solo Technische Kür und Solo Freie Kür, wo Lisa Lacker sich sicher auf den 14. Platz schwamm.

Am Abend war dann noch der Vorkampf in der Kombination, wo wir uns auf den 10. Platz kämpften und somit hatten wir das Finale erreicht, welches am folgenden Montag statt fand.

Wir sind zwar im Vorkampf einen Tick besser geschwommen, dennoch konnten wir unseren 10. Platz mit Stolz verteidigen.

Am 14. März schwamm sich dann das Duett (Lisa Lacker, Iris Zeppenfeld) auf den 14. Platz.

Einen Tag später war dann der Vorkampf für die technische Kür und freie Kür Gruppe. Auch hier wurden wir 10.

Im Gruppen-Finale liefen wir dann alle noch einmal zur Höchstform auf und verteidigten wiederum unseren 10. Platz. Im Allgemeinen herrschte eine fröhliche Stimmung und alle haben sich gut verstanden.

Bye, Ida

Pflichtranglisten-Tournier Karlsruhe

am Tuesday 15 April 2008 20:57 von Fördenixen

Am frühen Samstag morgen machten wir uns auf den Weg zum Flughafen, um dann weiter zum Pflichtranglistenturnier nach Karlsruhe zu gelangen. Es war eine turbulente Fahrt, weswegen wir ein bisschen zu spät angekommen sind. Die Wettkämpfe liefen für uns alle sehr gut. Es haben sich fast alle für das Finale am nächsten Tag qualifiziert. Und alle freuten sich auf ihr im Hotelzimmer. Bevor wir aber ins Bett gingen, haben alle zusammen im Flur unserer Hoteletage Pizza gegessen. Das war sehr lecker! Nach einem stärkenden Frühstück machten sich die Jüngsten fit für das Finale. Die anderen konnten noch etwas länger schlafen, bevor es auch für sie losging. Nach einem weiteren erfolgreichen Tag und sehr guten Ergebnissen fuhren alle glücklich nach Hause. Nur unsere Nationalschwimmerinnen mussten noch einen anstrengenden Lehrgang absolvieren.

Trainingslager Malente

am Tuesday 15 April 2008 20:56 von Marie & Mareike

Im Februar fuhren wir zu einem Lehrgang nach Malente.

Wie immer sind wir am Freitagnachmittag losgefahren (nur mit drei kleinen Bussen). Diesmal stand Pflichttraining im Vordergrund, um uns auf das Pflichtranglistenturnuier in Karlsruhe vorzubereiten. Nebenbei wurde auch an diversen neuen und alten Küren gearbeitet. Am Sonntag zuhause angekommen gabs nur noch eins:

Schlafen

Vorbereitung German Open in Heidelberg und German Open vom 25.-27.01 08 in Bonn

am Tuesday 15 April 2008 20:56 von Iris

Am 18.01.08 ging es gewohnt früh am Morgen auf die lange Zugreise nach Heidelberg. Mit von der Partie waren Kathrin, Lisa, Iris, Edith und Wiebke. Ida stieß aufgrund ihres Schulpraktikums zwei Tage später dazu. Da die Zeit sehr knapp war, wurden die Trainingsmöglichkeiten des Olympiastützpunktes voll ausgeschöpft, so das wir täglich nach rund neun Stunden Training ziemlich erledigt in unsere Betten fielen.

Am Montag fuhren wir dann weiter mit dem Zug nach Bonn, wo das offizielle Training mit den anderen Nationen begann. Viel Zeit zum Begutachten der anderen Küren blieb allerdings nicht, da der Ehrgeiz hoch war und das Training entsprechend intensiv. Am Freitag gingen zunächst die Duette an den Start. Die German Open dienten als Vorauswahl für das Nationalmannschaftsduett bei der Europameisterschaft in Eindhoven und der Olympia-Qualifikation in Peking, welche Iris, Lisa und Wiebke gegen die zwei anderen Duette aus Leipzig und Bochum für sich entscheiden konnten.

Am gleichen Tage überzeugte auch Lisa in der technischen Kür Solo und bestätigte diese Leistung auch am folgenden Tag in der Langkür, so dass beide Einzelküren von den Flensburgern bei der Europameisterschaft vertreten sein werden.

Ebenso am Samstag war der Vorkampf der Gruppen. Nach der leider nicht hundertprozentig sauberen Kurzkür konnten wir dann aber in der freien Kür punkten und bestätigten diesen guten Eindruck im Anschluss auch in der Kombination, wo wir dann auch mit dem dritten Platz belohnt wurden. Sonntag waren dann die Finale im Solo, im Duett und in der Gruppe. Im Solo sicherte sich Lisa den 8. und im Duett mit Iris zusammen nach einer sauberen Kür den 11. Platz.

Das Highlight des Tages war jedoch die freie Kür Gruppe, die wir Mädels so sauber schwammen, dass so manche Trainerin Tränen in den Augen hatte und wir doch recht unerwartet noch an den Holländern vorbei auf den dritten Platz nach vorn rutschten.

Dementsprechend glücklich über unsere Erfolge fuhren wir dann Sonntagabend wieder nach Hause.

Bye, Iris

Fördenixen im Internet

am Saturday 12 April 2008 18:13 von Flensburger Blei-Enten

Ja! Ihr seht richtig!

Die Fördenixen sind jetzt auch im Internet zu finden!

Als kleines "Danke schön" der LUG Flensburg e.V. für die Mühen, die ihr mit uns in den letzten Monaten hattet...

Viel Spaß beim Erkunden der Inhalte!

Eure "Flensburger Blei-Enten"



© Copyright 2008-2012 TSB Flensburg - Synchronschwimm Sparte; Layout und Realisierung: Linux User Group Flensburg e.V.